Ausstellungen

Fast 50 000 Besucher in Bischof Benno-Ausstellung in Meißen

Eine Frau steht in der Albrechtsburg in der Ausstellung.

Eine Frau steht in der Albrechtsburg in der Ausstellung.

Foto: dpa

Meißen. Die erste große bundesweite Ausstellung über Leben, Wirken und Verehrung des Bischofs Benno von Meißen (um 1010-1106) in der Albrechtsburg Meißen erreicht die Marke von 50 000 Besuchern. Der Jubiläumsgast wird an diesem Freitagvormittag vom Landrat des Landkreises Meißen, Arndt Steinbach, erwartet, wie das Museum am Mittwoch mitteilte. Die Resonanz liege über den Erwartungen, sagte eine Sprecherin. Nach Angaben der staatlichen Schlösserverwaltung steuert die Albrechtsburg auf ein Gästeplus in diesem Jahr zu.

Noch bis 5. November wird Sachsens erster Heiliger dort näher beleuchtet. Benno ist Schutzpatron des Bistums Dresden-Meißen sowie der Fischer und Tuchmacher und Apostel der slawischen Sorben - und Münchens. Rund 200 Exponate aus dem In- und Ausland zeichnen den Weg des Mönchs in Europa nach, der zu Lebzeiten vor allem als Missionar galt und während des Investiturstreits um die Amtseinsetzung von Geistlichen ein Friedensstifter war.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.