Prozess

Ex-IHK-Präsident Stimming wegen Untreue vor Gericht

Potsdam.  Der ehemalige Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam, Victor Stimming, muss sich vom 17. August an wegen Untreue vor dem Amtsgericht verantworten. Die Anklage wirft dem 66-Jährigen unter anderem vor, er habe seine von der IHK bezahlte Sekretärin in der eigenen Baufirma beschäftigt. Dabei sei ein Schaden von 91.000 Euro entstanden. Außerdem soll Stimming zu Unrecht Aufwandsentschädigungen in Höhe von 120.000 Euro für Aufsichtsratsposten kassiert haben. Bis Oktober sind sieben Verhandlungstermine anberaumt.