G20

Drei Tage Sonderurlaub für Berliner G20-Feuerwehrleute

Blaulicht auf einem Feuerwehrauto.

Blaulicht auf einem Feuerwehrauto.

Foto: dpa

Berlin. Die 81 Berliner Feuerwehrleute, die beim G20 Gipfel in Hamburg im Einsatz waren, bekommen drei Tage Sonderurlaub. Das teilte die Senatsverwaltung für Inneres am Montag mit. Der Sonderurlaub sei ein Zeichen der Wertschätzung und des Dankes. "Unsere Einsatzkräfte mussten die Hamburger Feuerwehr unter teilweise widrigen Umständen unterstützen. In einer solchen Ausnahmesituation die Sicherheit der Gipfelteilnehmenden zu gewährleisten, war eine Gemeinschaftsleistung aller eingesetzten Kräfte", hatte Innensenator Andreas Geisel (SPD) beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr am Sonntag erklärt.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.