Streiks

Einzelhandel-Warnstreik: Rund 300 Menschen beteiligen sich

Eine Person hält eine Trillerpfeife mit dem Logo der Gewerkschaft Verdi.

Eine Person hält eine Trillerpfeife mit dem Logo der Gewerkschaft Verdi.

Foto: dpa

Potsdam. Rund 300 Menschen haben sich am Montag in Oranienburg an einem Warnstreik im Einzelhandel beteiligt. Wenige Tage vor der nächsten Verhandlungsrunde an diesem Donnerstag sei die Resonanz überraschend groß gewesen, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Sie gehe trotzdem noch nicht von einem Abschluss in dieser Woche aus, sagte Verhandlungsführerin Erika Ritter. Die Gespräche werden derzeit in Berlin und Brandenburg getrennt geführt. In Brandenburg geht es neben der Erhöhung der Löhne auch um eine Angleichung der Sonderzahlungen an das Berliner Niveau.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.