Anzeige
Neue Studie

Giftköder, kaum Auslauf - Für Hunde ist Berlin nur Mittelmaß

Eine neue Studie zeigt, welche Städte für Hunde am attraktivsten sind. In einer Kategorie liegt Berlin sogar auf dem letzten Platz.

Berlin schneidet in Bezug auf die Hundehaltung nur mittelmäßig ab

Foto: picture alliance / dpa

Anzeige

In Deutschland leben rund 7,9 Millionen Hunde, viele von ihnen in Großstädten. Außer Leckerlis und Zuwendung brauchen die Tiere vor allem ausreichend Bewegung. Am liebsten natürlich einen ausgedehnten Auslauf über Felder und Wiesen. Was für Hundebesitzer auf dem Land selbstverständlich ist, ist in Großstädten wie Berlin meist nur schwer möglich.

Outbrain

"Straßenverkehr, Lärm und Menschenmassen stellen Hund und Mensch vor besondere Herausforderungen", sagt Hundetrainerin Anna Ostrowska. "Hunde lassen sich zum Beispiel leicht zum Fressen alter Essensreste verführen, die in den Städten vermehrt herumliegen.

Doch wenn man sich auf die Begebenheiten einstellt und dem Tier genügend Bewegung und Beschäftigung bietet, können Menschen und Hunde auch in der Stadt eine schöne und erfüllte Zeit miteinander verbringen", so die Expertin.

So hundefreundlich sind Deutschlands Großstädte

Das Service-Portal betreut.de hat nun die 25 größten Städte Deutschlands auf ihre Bedingungen für Hunde und Halter untersucht. Die Studie basiert auf vier gleichwertigen Kategorien: Dem Hundespaziergang (bemessen anhand der Grünflächen, des Lärmpegels und der gemeldeten Giftköder), der Verfügbarkeit von Hundebetreuern, der tiermedizinischen Versorgung und der Höhe der Hundesteuer.

Berlin nur im Mittelfeld der hundefreundlichsten Städte

Dabei schneidet Berlin im Städtevergleich nur mittelmäßig ab. Zwar kann die Hauptstadt eine gute tierärztliche Versorgung sowie eine ausreichende Hundebetreuung bieten, in der Kategorie Auslauf liegt Berlin jedoch auf dem letzten Platz. Ausschlaggebend dafür ist vor allem die hohe Anzahl an Giftködern, die dieses Jahr bereits gemeldet wurden. Hundebesitzern sollten besonders wachsam sein, wenn sie mit ihrem Vierbeiner Gassi gehen.

Mehr zum Thema:

Vergiftet: Das Hundesterben in Berlin geht weiter

Giftköder: Berlin warnt auch vor Gefahr für Kinder

Am Tegeler See wurde erneut ein Hund vergiftet

Tod beim Gassi gehen am Tegeler See

Streit um freilaufende Hunde löst Polizeieinsatz aus