Sachbeschädigung

31.000 Euro Schaden nach Besetzung der Humboldt-Uni

Die Besetzer des sozialwissenschaftlichen Institutes der Humboldt-Universität haben einen Schaden von 31.000 Euro verursacht. Das geht aus einer Antwort der Senatskanzlei auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Marcel Luthe hervor. Demnach wurden bei der Aktion im Januar und Februar dieses Jahres diverse Graffiti gesprüht und Fußböden, Türen, Fenstervorhänge und Scheiben beschädigt. Die Reparaturen müssen aus dem laufenden Haushalt der Universität beglichen werden.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.