Party-Tipps

Das sind die besten Events am Wochenende in Berlin

Techno an Bord, Bar-Kultur und eine Hip-Hop-Partei: Von Freitag bis Sonntag ist das Veranstaltungs-Spektrum in der Hauptstadt groß.

Es ist einiges los am Wochenende

Es ist einiges los am Wochenende

Foto: Reto Klar

Am Freitag ist großer Bar-Gipfel in Mitte! Beim "House of Thomas Henry" kommen 20 internationale Bar-Betreiber und mehr als 40 Top-Bartender zusammen, um die Bar-Kultur zu zelebrieren. Neben einer reichen Auswahl erlesener Getränke und Snacks gibt es Live-Musik von Mister "Supergeil", Friedrich Liechtenstein, und DJ Senay.

Die Veranstalter versprechen "ausgezeichnete Drinks, kreiert, gemixt und serviert von den besten Bartendern Europas". Die Erlöse gehen zum Teil an die Initiative "Gastronomie gegen Rassismus", die Gelder spendet an Organisationen, die mit Sprachkursen Geflüchtete fördert. Auf die Aftershow-Party ( Bricks, Mohrenstraße 30) kommt man mit dem Veranstaltungsstempel gratis, im Ticketpreis von 15 Euro (bzw. 20 Euro AK) sind drei Getränkemarken enthalten. Ab 16 Uhr, Kaufhaus Jandorf, Brunnenstraße 19.

Noch bis Samstag finden die Berlin Music Video Awards statt. Zum inzwischen fünften Mal treffen sich Musik- und Filmfreunde in Friedrichshain zu Live-Shows, Rudelgucken, Award-Verleihung und Party machen. Auch eine Burlesque-Show steht auf dem Programm. Nuke Club, Pettenkoferstr. 17a.

Yes, is this time of a year again: Die Betriebsfeier lädt auf dem Party-Dampfer Hoppetosse wieder zum Tanz. Das Schiff liegt in Treptow direkt am Arena-Club vor Anker und schmeißt auf zwei Unter- und einem Oberdeck eine Party für Fortgeschrittene. Stil: Techno. Wie immer 24 Stunden. Am Freitag ab Mitternacht, Eichenstraße 4.

Am Samstag wird es politisch. Man muss zweimal hinlesen: Mit "Die Urbane" gründet sich in der Hauptstadt die erste "Hip-Hop-Partei" Deutschlands. "Wir haben vielleicht ähnliche Ziele wie andere Parteien, die sich für ein besseres und friedvolles Miteinander einsetzen, aber unsere Lösungsansätze sind anders", sagen die Initiatorinnen. Davon kann man sich im Cassiopeia-Garten überzeugen, wo es ab 16 Uhr losgeht. Natürlich gehört auch eine Aftershow-Party dazu, mit Szenegrößen wie Pyranja, Chefket, Rasputin und Yansn. Revaler Straße 99 in Friedrichshain.

Rockiger wird es am Samstagabend in Neukölln. Im Bei Ruth stehen verschiedene Bands aus Berlin und Leipzig auf der Bühne. Mit dabei sind NOJ, White Hand Gibbon, Ex-Diel und Banana Rossa. Los geht's ab 20 Uhr, Ziegrastraße 11-13.

In der Arena in Treptow kommen Fans des gepflegten NzNzNzNz (einmal laut vorlesen, bitte) auf ihre Kosten. Bei der Party-Reihe "Disgust" stehen Falhaber, Rezystor, 74185# und Melania an den Plattentellern. Ab Mitternacht, Eichenstraße 4.

Von Techno bis Reggae finden Musikliebhaber bei der Sunday Selection im Cassiopeia am Sonntag, was sie suchen: Eine gelungene Abrundung des Wochenendes. Musikclub, Café und Bar unter einem Dach, mit dabei: DJ Mystic Roots. Ab 23.30 Uhr, Revaler Straße 99 in Friedrichshain.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.