Hochschulen

Umweltmanagement-Preis für Eberswalder Hochschule

Studenten der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

Foto: dpa

Eberswalde/Valleta. Große Ehre für die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE): Die Bildungseinrichtung ist mit einer wichtigen Auszeichnung im Bereich Umweltmanagement für besonders ressourcenschonendes und effizientes Wirtschaften geehrt worden. Hochschulpräsident Wilhelm-Günther Vahrson nahm den "EMAS-Award" in der maltesischen Hauptstadt Valleta entgegen, wie eine Sprecherin am Dienstag mitteilte.

Die HNEE habe eine Jury durch die eigenen Anstrengungen zur Ressourceneinsparung im Hochschulbetrieb überzeugt. Seit 2009 wird zu 100 Prozent Recyclingpapier genutzt. Die Energieversorgung erfolgt mit 100 Prozent Ökostrom, die Wärmeversorgung mit Holzpellets und Hackschnitzeln, die zu großen Teilen aus regionalem Holzbestand stammen. Ab September wird zudem das klimaneutrale Semesterticket eingeführt, es ermöglicht den Studenten die CO2-neutrale Mobilität mit Bus und Bahn.

Mit dem EMAS-Award werden seit 2005 von der Europäischen Kommission alle zwei Jahre hervorragende Umweltleistungen in unterschiedlichen Bereichen prämiert.

Outbrain