Neukölln

Bußgeld für fast 1400 widerrechtliche Wahlplakate

Sabine Flatau

Neukölln. Im Zuge der Abgeordnetenhauswahl 2016 sind im Bezirk 1367 Plakate ordnungswidrig im öffentlichen Raum angebracht worden, darunter 510 von der AfD, 203 von der NPD, 155 von Pro Deutschland, 146 von der SPD und 102 von den Piraten. Gegen die Parteien sei ein Bußgeld erlassen worden, sagte Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD). Die AfD müsse 1000 Euro zahlen, NPD und Pro Deutschland je 500 Euro, SPD und Piraten je 350 Euro.

( saf )