Testphase

DHL liefert Pakete jetzt auch in den Kofferraum Ihres Smart

DHL und Smart testen in Berlin eine neue Art der Zustellung und suchen 100 Teilnehmer, die einen Smart besitzen.

Ein DHL-Mitarbeiter legt ein Paket in den Kofferraum eines Smart

Ein DHL-Mitarbeiter legt ein Paket in den Kofferraum eines Smart

Foto: Paul Zinken / dpa

„Paket auf Balkon hochgeworfen“ – ein DHL Lieferschein mit dieser Bemerkung brachte Ende vergangenen Jahres viele Menschen zum Schmunzeln. Natürlich ist diese Zustellmethode nicht an der Tagesordnung von DHL, eine andere soll es aber bald sein: Smart-Besitzer können Pakete über Nacht in den Kofferraum ihres Kleinwagens liefern lassen. Nach erfolgreicher Testphase mit „smart ready to drop“ in Stuttgart, Köln und Bonn ist jetzt Berlin dran.

Doch wie kommt der Bote ans Auto? Einen Schlüssel hat er nicht. Für einen sicheren Zugang wird deshalb eine „Connectivity Box“ unter der Windschutzscheibe angebracht. Durch die Box kann der Smart mit einer App geöffnet und geschlossen werden. Bekannt ist dieses Zugangssystem schon vom Carsharing-Angebot car2go mit dem Smart viel Erfahrung habe, so der Leiter des Smart Lab Daniel Deparis. Nutzer bestellen dann bei Partnern wie Amazon und Fashion ID. Zusätzlich zur Lieferadresse geben sie eine TAN ein, die der Bote nutzt, um das Auto nahe der angegebenen Adresse zu finden und einmalig zu öffnen. Ist das Paket im Auto, verschließt er das Fahrzeug wieder und schickt eine Meldung an den Empfänger. Sind Retouren oder frankierte Päckchen im Kofferraum, nimmt er sie auch mit.

Klingt erst mal kompliziert – das gibt auch Marc Hitschfeld von DHL zu: „Da wir in der Beta-Phase sind, ist das System noch nicht ganz ausgereift.“ Es solle aber einfacher werden. In Berlin gibt es laut Hersteller 25.000 Smarts, davon wären 8000 bereit für „In-Car-Delivery“. Für die Testphase wünschen sich die Verantwortlichen um die 100 Teilnehmer. DHL verhandelt auch schon mit anderen Autoherstellern wie Audi.

Marian Gaitzsch ist seit 16 Jahren DHL-Paketbote. Er freut sich über die neue Zustellmöglichkeit : „Das wird das Leben der Kunden und auch meins erheblich erleichtern“, sagt er.