Reinickendorf

Bezirksamt warnt vor Masern und rät zur Impfung

Brigitte Schmiemann

Reinickendorf. Es kommt erneut zu einem Masernausbruch, teilte das Bezirksamt am Dienstag mit. Seit Mitte Dezember seien acht Menschen erkrankt. Das Gesundheitsamt erwarte in den kommenden Wochen weitere Fälle. Vornehmlich betroffen sind junge Erwachsene. Bislang gibt es vor allem Fälle im Märkischen Viertel, in Reinickendorf und Wittenau. Masern solle man nicht unterschätzen, warnt Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) und appelliert, sich impfen zu lassen: „Eine Impfung ist sicher, kostenlos, schnell durchgeführt und schützt lebenslang.“

( bsm )