Beziehungen

Wie eine Partnerschaft auch in Berlin lange hält!

In Berlin gibt es zahlreiche Singles, viele sehnen sich aber nach einer dauerhaften Partnerschaft. Wie das geht, verrät ein Experte.

Foto: picture alliance / dpa Themendie / picture alliance / dpa Themendie/dpa Themendienst

Berlin gilt auch als die Hauptstadt der SIngles. Partnerschaftsexperte Rolf Stangenberg gibt Tipps wie man eine dauerhafte Beziehung hinbekommt:

Berliner leben in einer reizüberfluteten, dem ständigen Wandel unterliegenden Weltstadt. Kurzlebige Modeerscheinungen, stetig wechselnde Trends, hedonistische Ausrichtungen schwören oberflächliche Beziehungen geradezu herauf. Kein Wunder also, wenn man so den Blick auf das Wesentliche verlieren kann. Tiefgehende, verlässliche Liebe wird so schnell zu einem seltenen Gut. Tatsache ist trotz alledem, dass sich immer noch weit über 70% aller Berliner nach einer dauerhaften, liebevollen Partnerschaft sehnen. Geht es Ihnen auch so? Dann werden Ihnen die folgenden Hinweise zu einer langjährigen, glücklichen Partnerschaft verhelfen können.

  • Nehmen Sie sich Zeit und klären Sie, welche Qualitäten und Charaktereigenschaften Ihr Partner haben sollte. Und prüfen Sie, ob er diesen Ansprüchen genügt. Ohne klares Ziel, ohne dass man weiß, was man will, werden die meisten den Weg zum Ziel nicht finden.
  • Achten Sie darauf, in wen Sie sich verlieben. Der Mann mag sich sicher gerne mit einer schönen Frau an seiner Seite schmücken bzw. die Frau sich im Lichte eines charismatischen Mannes sonnen wollen, nur das ist selten ein ausreichendes Fundament für eine dauerhafte, glückliche Beziehung.
  • Leben Sie die Eigenschaften, die Sie sich von Ihrem Partner wünschen. Hier gilt einmal mehr der Spruch: „Tu nie jemand etwas an, was Du nicht willst, dass man Dir antut“.
  • Verstellen Sie sich nicht ihrem Partner gegenüber. Spielen Sie keine Rollen und tun Sie nie nur etwas „ihm zu Liebe“. Wenn er Sie nicht so akzeptiert, wie Sie sind (mit all Ihren Macken, Fehlern und Schwächen), dann liebt er Sie nicht!
  • Hören Sie ihrem Partner zu. Ein amerikanisches Luftfahrtunternehmen suchte einmal neue Stewards. Es war letztlich nur ein Auswahlkriterium von Bedeutung! Wer wurde unter den 300 Bewerbern am Schluss genommen? Die 10, die am besten zuhören konnten.
  • Verzeihen Sie Ihrem Partner seine Fehler. Meist steckt dahinter nämlich nur Verzweiflung und Angst, von der auch Sie selten vollkommen frei sind. Reden Sie mit ihm über genau diese Ängste und die Beziehung wird dadurch verständnisvoller und harmonischer.
  • Reden Sie mindestens soviel über das, was ihn bewegt, über seine Probleme, seine Interessen, seine Hobbies, wie über Ihre eigenen. Sonst fühlt er sich schnell übergangen.
  • Gehen Sie auf seine Wünsche ein und stellen Ihre an die 2. Stelle. Auch wenn man meint, man würde sich dadurch aufgeben, ist meist das Gegenteil der Fall. Zumindest, wenn man sich liebt.
  • Nehmen Sie Kritik Ihres Partners ernst. Denn es ist immer etwas dran. Außerdem umgehen Sie so jeden Streit. Wenn Sie die Kritik dann auch noch in die Tat umsetzen, wird ihr Partner sich von Ihnen sehr wertgeschätzt fühlen.
  • Bitten Sie ihn um Hilfe und setzten Sie seine diesbezüglichen Ratschläge um.


Hand aufs Herz! Wenn Ihr Partner immer für Sie da ist, Ihnen gerne zuhört, mit Ihnen darüber redet, was Sie interessiert, auf Ihre Wünsche eingeht, Ihre Kritik und Ihre Hilfe vertrauensvoll annimmt und Ihnen Ihre Fehler verzeiht - Würden Sie einen solchen Partner jemals verlassen?