Öffnungszeiten

Diese Geschäfte in Berlin haben an Weihnachten geöffnet

Haben an den Feiertagen alle Geschäfte geschlossen? Wie sieht es mit Schlössern und Museen aus? Kleiner Notfallplan für Weihnachten.

Shoppen an den Weihnachtsfeiertagen? In Berlin durchaus möglich

Shoppen an den Weihnachtsfeiertagen? In Berlin durchaus möglich

Foto: Oliver Berg / dpa

Geschäfte Am 24. Dezember dürfen die Geschäfte nur bis 14 Uhr geöffnet sein. Am Sonntag und Montag sind die Läden geschlossen. Einkaufen kann man allerdings dennoch an den beiden Feiertagen in den zahlreichen Bahnhöfen der Stadt. „Ulrich“ am Bahnhof Zoo hat am Sonntag und Montag zum Beispiel von 9 bis 22 Uhr geöffnet (Hardenbergstraße 25). Am Bahnhof Gesundbrunnen kann man in „Denn’s Biomarkt“ von 10 bis 20 Uhr einkaufen. „Rewe“ am Ostbahnhof ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet (Hanne-Sobek-Platz) und „Kaiser’s“ am Hauptbahnhof ist von 8 bis 22 Uhr offen (Europaplatz 1).

Museen Heiligabend sind alle Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin geschlossen. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag haben alle Museen wie an einem normalen Sonntag geöffnet. Nur das Musikinstrumenten-Museum ist Sonntag bis 17 Uhr offen und am Montag geschlossen.

Schlösser Die Häuser der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten in Berlin und Brandenburg haben Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag geschlossen. Am zweiten Feiertag dagegen haben viele Schlösser geöffnet, in Berlin beispielsweise das Schloss Charlottenburg mit Neuem Pavillon, Schloss Glienicke, Jagdschloss Grunewald und Schloss Schönhausen. In Potsdam sind es die Touristenmagneten Schloss Sanssouci, Schloss Cecilienhof, Marmorpalais, Neues Palais.