Hoverboards

Polizei warnt dringend vor Funmobilen mit Elektromotor

Funmobile wie Hoverboards oder E-Scooter sind gerade schwer angesagt. Doch die Polizei warnt jedoch eindringlich vor deren Benutzung.

Hoverboards sind in Deutschland im Straßenverkehr nicht erlaubt

Hoverboards sind in Deutschland im Straßenverkehr nicht erlaubt

Foto: Rainer Jensen / dpa

Skateboards mit Elektromotor, motorisierte Tretroller und sogenannte Hoverboards werden immer beliebter. Die Berliner Polizei sprach am Montag von „neuen originellen Fortbewegungsmitteln mit offenbar hohem Spaßfaktor“ und stellte fest: „Der technischen Entwicklung moderner Spaßmobile für den Straßenverkehr sind kaum Grenzen gesetzt.“

Gleichzeitig warnte sie dringend vor dem Kauf und der Benutzung im Straßenverkehr. Das Fahren mit diesen neuen Geräten sei ausnahmslos verboten und werde bestraft. Sie dürften weder auf der Straße noch auf dem Gehweg benutzt werden. Der Grund: Da E-Boards motorisiert seien und schneller als 6 km/h führen, gelten sie als „Kraftfahrzeug“ und seien zulassungspflichtig. Eine Zulassung liege bisher in Deutschland aber nicht vor. In der Werbung für „Funmobile“ und in den Geschäften werde darauf jedoch kaum hingewiesen.