Feiern mit Kollegen

So blamieren Sie sich nicht auf der Weihnachtsfeier

| Lesedauer: 4 Minuten
Alle Jahre wieder versammeln sich Menschen, die sich meist nur von der Arbeit kennen und feiern eine Party. Die Weihnachtsfeier ist ein sozialer Drahtseilakt.

Alle Jahre wieder versammeln sich Menschen, die sich meist nur von der Arbeit kennen und feiern eine Party. Die Weihnachtsfeier ist ein sozialer Drahtseilakt.

Die Zeit der Weihnachtsfeiern beginnt. Dabei ist das Feiern mit Kollegen ein sozialer Drahtseilakt. Mit diesen Tipps vermeiden sie ein Desaster.

Zu viel am Weihnachtspunsch genippt, unpassende Kleidung und die falschen Gesprächsthemen: Beim Feiern mit den Kollegen kann so einiges schief gehen. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengetragen, die Ihnen nicht nur einen ordentlichen Kater am nächsten Morgen ersparen, sondern auch jedem Menge Ärger.

Hingehen oder nicht?

Zunächst steht die Überlegung an, ob Sie überhaupt auf die Weihnachtsfeier ihres Betriebs gehen sollen. Dabei sollten Sie jedoch bedenken, dass die Weihnachtsfeier ein idealer Ort ist, um mit Kollegen ins Gespräch zu kommen, die man sonst eher selten sieht.

Das Outfit

Haben Sie sich also dazu entschieden auf die Feier zu gehen, steht die Frage an: Was ziehe ich an? Hier ist schon der erste Fallstrick, denn wer sich nicht an den Dresscode hält und zu aufgebrezelt auf die Feier kommt, der muss mit Getuschel und blöden Kommentaren der Kollegen rechnen.

Frauen sollten darauf achten, weder zu kurze Röcke und Kleider zu tragen, noch einen zu tiefen Einblick in ihr Dekolleté zu gewähren. Wenn Sie sich bezüglich Ihrer Kleidung unsicher sind, fragen Sie einfach Kollegen, was die an diesem Abend anziehen werden und orientieren Sie sich daran.

Nicht zu früh kommen

Wenn Sie dann also das passende Outfit gefunden haben, sollten Sie dringlichst vermeiden, zu früh auf der Weihnachtsfeier zu erscheinen. Es könnte die Gefahr bestehen, dass Sie dann nämlich mit dem Chef alleine sind und mit ihm gezwungene Gespräche führen müssen. Das will sicherlich keiner von beiden.

Gespräche auf der Weihnachtsfeier

Auch beim Gespräch mit den Kollegen lauern so einige Fallen: Beginnen Sie nicht plötzlich Kollegen zu duzen, die Sie sonst auch nicht duzen – ganz besonders nicht den Chef! Vermeiden Sie das Thema Gehalt, Sie sind hier schließlich auf einer Feier, jedoch auf keiner privaten.

Nicht lästern

Vielmehr ist die Weihnachtsfeier eine Verlängerung der Arbeitszeit. Falls Sie also den Drang verspüren, endlich mal Klartext zu reden, lassen Sie es in diesem Rahmen besser bleiben.

Nicht zu intim werden.

Der Schwiegervater trägt gerne Damenunterwäsche, der schlimme Furunkel den Sie da haben oder die Essgewohnheiten ihrer Kinder, allesamt Themen, die nichts auf der Betriebsfeier zu suchen haben. Ebensowenig wie Gespräche über Betriebsabläufe und alles Innerbetriebliche. Besonders bei Kollegen, die Sie lediglich aus den kurzen Gesprächen in der Kaffeeküche kennen, sind Sie mit harmlosem Smalltalk auf der richtigen Seite.

Geben Sie doch einfach mit Ihrem Wissen über das neue Berliner Parlament an, oder zeigen Sie sich als wahrer Kenner der Berliner Philharmonie.

Fettnäpfchen am Buffet

Vordrängeln und sich den Teller bis zum Rand voll schaufeln - das geht gar nicht am Buffet. Sie sind hier schließlich nicht beim chinesischen All-you-can-eat-Buffet, sondern auf einer Weihnachtsfeier. Außerdem sollten Sie an der Theke nicht unbedingt den 100 Euro Schampus bestellen.

Auf der Tanzfläche

Zu späterer Stunde barfuß auf der Tanzfläche oder die nette Kollegin antanzen. Wer sich beim Tanzen auf der Weihnachtsfeier zum Affen gemacht hat, muss das Getuschel am nächsten Morgen wohl oder übel über ertragen.

Nicht zu viel Alkohol

Es gibt kostenlosen Alkohol – das ist zwar super, doch sollten Sie bereits nach der ersten Stunde den Namen des Barkeepers kennen, ist es nicht mehr weit und Sie knutschen mit Kollegen oder gar dem Chef rum, was Sie tunlichst vermeiden sollten.

Daher die wichtigste Regel zum Schluss: Trinken Sie nicht zu viel Alkohol! Das mindert auch den Kater am nächsten Morgen

Apropos nächster Morgen

Trotz roter Augen und bleichem Gesicht - melden Sie sich am Morgen nach der Betriebsfeier nicht krank. Auch wenn Sie sich trotz unserer Tipps blamiert haben sollten, vielen anderen Kollegen wird es nicht besser gehen.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Freie Bahn für Schlittschuh-Spaß in Berlin

Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte in Berlin!

( kay )