Berliner Senat

Parteilose Regine Günther wird Verkehrssenatorin

WWF-Klimaexpertin Regine Günther soll das Verkehrsressort übernehmen. Die Berliner Grünen hatten lange nach einem Kandidaten gesucht.

Regine Günther

Regine Günther

Foto: picture-alliance/Sven Simon

Die neue rot-rot-grüne Senatsmannschaft ist komplett. Nach tagelangem parteiinternen Gezerre nominierten die Grünen die Energieexpertin Regine Günther als neue Senatorin für Verkehr und Umwelt. Die 53-Jährige gilt als durchsetzungsstarke Frau, die bundesweit als Energieexpertin und einflussreiche NGO-Vertreterin geschätzt wird.

Derzeit leitet Günther den Fachbereich Klimaschutz und Energie beim World Wide Fund For Nature Deutschland (WWF). „Eines der zentralen WWF-Ziele ist es, die Energiewende zum Erfolg zu führen“, schreibt Günther auf der Internetseite des WWF. Günther arbeitete davor unter anderem bei der Berliner Energieagentur und wird in der Umweltszene als fundierte Klimakennerin geschätzt.

Günther erfüllt vor allem aber die beiden Grundvoraussetzungen für das Amt: Sie ist Frau und wird von den beiden Parteiflügeln der Grünen akzeptiert.

Ursprünglich sollte Pankows Stadtrat für Stadtentwicklung Jens-Holger Kirchner das Amt übernehmen, fiel aber nun der Quote zum Opfer. Von der Parteispitze sollen unter anderem auch die Bundesvorsitzende Simone Peter und die ehemalige Umweltministerin in Nordrhein-Westfalen, Bärbel Höhn, gefragt worden sein.

Damit steht die Führungsmannschaft der Grünen für die rot-rot-grüne Landesregierung fest. Spitzenkandidatin Ramona Pop wird Wirtschaftssenatorin, Dirk Behrendt Justizsenator, Regine Günther Verkehrssenatorin. Landeschef Daniel Wesener soll neuer Fraktionsgeschäftsführer werden, die Fraktionsspitze bilden Antje Kapek und Silke Gebel.

Als neue Landeschefs sollen die beiden Bezirkspolitiker Werner Graf und Nina Stahr fungieren. Graf war 2000 bis 2002 Sprecher der Grünen Jugend, Stahr ist Fraktionsvorsitzende in Steglitz-Zehlendorf. Am Donnerstag will die Partei die künftigen Spitzenkräfte der Öffentlichkeit vorstellen.