Tierpark Berlin

Neue Bilder: Eisbären-Mutter Tonja und ihr Baby am "Badetag"

Erstmals zeigt eine Überwachungskamera deutlich den schneeweißen Nachwuchs von Eisbären-Mutter Tonja im Tierpark Berlin.

Das Eisbären-Baby mit seiner Mutter Tonja in der Wurfbox im Tierpark Berlin

Das Eisbären-Baby mit seiner Mutter Tonja in der Wurfbox im Tierpark Berlin

Foto: Screenshot Tierpark Berlin

Neues vom Eisbären-Nachwuchs im Berliner Tierpark: Am Montagvormittag veröffentlichte der Tierpark ein Video, auf dem das Eisbären-Baby ziemlich gut zu erkennen ist. Das schneeweiße Fellknäuel liegt im Arm seiner Mutter und wird von Tonja tüchtig abgeschleckt.

Im weiteren Verlauf des Videos ist zu erkennen, wie das Baby versucht, den Arm seiner Mutter zu erklimmen. Tonja liegt derweil gemütlich in der Ecke der sogenannten Wurfbox und kümmert sich liebevoll um ihr Junges.

Tonja hatte sich im Oktober in die Wurfbox zurückgezogen und am 3. November erstmals Nachwuchs bekommen: Zwillinge. Eines der Jungen ist aber seit mehr als einer Woche nicht mehr auf den Kamerabildern zu sehen. Es ist höchstwahrscheinlich gestorben.

Die Bilder stammen von einer Überwachungskamera, die in Vogelperspektive über der sogenannten Wurfbox platziert ist. Pfleger haben die Wurfbox bislang nicht betreten, um das Baby nicht unnötig zu gefährden.

Ende der vergangenen Woche hatte der Tierpark angekündigt, die Wurfbox noch in dieser Woche erstmals zu betreten. Die Pfleger sollten ganz behutsam vorgehen. Wenn Tonja nervös reagiere, werde sie noch länger in Ruhe gelassen, sagte Tierpark-Sprecherin Christiane Reiss.