Neue Fernverkehr-Strecke

Locomore startet Ticketverkauf für Züge nach Stuttgart

Locomore will Bundesbahnwagen auf die Reise schicken

Locomore will Bundesbahnwagen auf die Reise schicken

Foto: imago stock&people / imago/STPP

Im günstigsten Fall soll die Zugreise von Berlin nach Stuttgart 22 Euro kosten. Der Vorverkauf ist am Freitag angelaufen.

Das private Berliner Unternehmen Locomore startet am heutigen Freitag den Ticketvorverkauf für die neue Fernverkehr-Strecke Berlin-Hannover-Frankfurt-Stuttgart. Tickets gibt es seit 11 Uhr online bei Locomore.com.

Start ist laut Fahrplan ab 14. Dezember um 6.21 Uhr im Stuttgarter Hauptbahnhof, die Ankunft ist für 13.32 Uhr im Berliner Bahnhof Lichtenberg geplant. Zwischenstopps wird es unter anderem in Heidelberg, Frankfurt/Süd, Göttingen, Hannover und Wolfsburg geben.

Wie Locomore die Deutsche Bahn angreifen will

Um 14.29 Uhr geht es dann von Lichtenberg aus mit maximal Tempo 200 wieder zurück. In Berlin soll der Zug dann noch in Ostbahnhof (14.42 Uhr), Friedrichstraße (14.50 Uhr), Hauptbahnhof (14.54 Uhr) und am Bahnhof Zoologischer Garten (15.01 Uhr) stoppen – und damit auch an der Station in der City West, die von der Deutschen Bahn seit der Eröffnung des Hauptbahnhofs im Jahr 2006 vom Fernverkehr fast komplett abgekoppelt wurde. Von dem Halt verspricht sich Locomore zusätzliche Fahrgäste zu gewinnen.

Einzeltickets für die Reise von Berlin nach Stuttgart sollen im günstigsten Fall 22 Euro, maximal jedoch 65 Euro kosten.

( BM )