Musik

Erstes Ukulele-Festival in Berlin

An diesem Sonnabend widmet sich erstmals ein ganzes Festival in Berlin dem Gute-Laune-Instrument.

Am 29.10. widmet sich erstmals ein ganzes Festival in Berlin der Ukulele

Am 29.10. widmet sich erstmals ein ganzes Festival in Berlin der Ukulele

Foto: Soeren Stache / dpa

Sie gehört zu Hawaii wie weiße Sandstrände: Die Ukulele. An diesem Sonnabend widmet sich erstmals ein ganzes Festival in Berlin dem Gute-Laune-Instrument. „Schon lange sind wir der Meinung, dass auch Berlin ein Ukulele Festival braucht, weil es eine weitere bunte Seite der Hauptstadt zeigt“, hieß es im Vorfeld vonseiten der Veranstalter.

Interessierte können sich in der Ufa-Fabrik an der Viktoriastraße im Bezirk Tempelhof-Schöneberg ab 10 Uhr bei verschiedenen Workshops rund um Blues, Jazz und hawaiianischen Liedern über die Geschichte der Ukulele informieren.

Bundesweit gibt es laut den Organisatoren schon seit Jahren verschiedene Camps, Festivals und Ukulele-Stammtische. Das kleine Zupfinstrument hat aber nicht nur in Deutschland Fans: Auch Tschechien, Großbritannien und die USA kennen den Angaben zufolge schon viele Ukulele-Festivals.

Das Festivalticket mit Workshop und Konzerten kostet 49 Euro, Jugendliche bis 14 Jahren zahlen 29 Euro. Das Einzelticket (Workshop oder Konzerte) kostet 29 Euro. Weitere Infos: hier.