Berlin

Ephraim Gothe wird wieder Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung

Ephraim Gothe (SPD) ist wieder auf seinem alten Posten zurück: Auf der Kreisdelegiertenversammlung der SPD Mitte hat er sich im zweiten Wahlgang gegen die derzeitige Bezirksstadträtin für Jugend, Schule und Sport, Sabine Smentek, durchgesetzt und übernimmt die Ressorts Stadtentwicklung, Gesundheit und Soziales im Bezirk Mitte. Am Donnerstag, 27. Oktober, erfolgt die Wahl des Bezirksbürgermeisters Stephan von Dassel (Grüne) und der Stadträte in der Bezirksverordnetenversammlung.

Der 1964 geborene Gothe war bereits in der Legislaturperiode von 2006 bis 2011 Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung in Mitte. Im Januar 2012 wechselte er als Staatssekretär in die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Doch schon zwei Jahre später, im März 2014, hatte Michael Müller – damals noch Stadtentwicklungssenator – Gothe überraschend in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Die Personalie wurde in der Verwaltung als Zeichen für die Unzufriedenheit des Senators mit den Fortschritten in der Neubaupolitik gewertet. Müller sprach hingegen von einer neuen Akzentsetzung. Diese Akzente sollte Gothes Nachfolger, Engelbert Lütke Daldrup, setzen. Eine neue Aufgabe fand der Ex-Staatssekretär Ephraim Gothe in Potsdam, wo er für die gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg tätig war. Dort übernahm er eine eigens geschaffene Leiterstelle. Nun ist er in Mitte zurück.