Charlottenburg-Wilmersdorf

Älteste Moschee Deutschlands wird komplett saniert

Wilmersdorf. Die denkmalgeschützte Lahore-Ahmadiyya-Moschee an der Brienner Straße 7/8, die älteste noch erhaltene Moschee Deutschlands, die seit 1928 Muslimen aller Nationen offen steht, ist stark sanierungsbedürftig. Sie soll auch in Zukunft Ort des Gebets, der Begegnung und der Vermittlung sein. Deshalb wird ab 2017 die Komplettsanierung des Ensembles aus Kuppelbau, Minaretten und Imamhaus in Angriff genommen, teilt das beauftragte Architekturbüro mit.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.