Resozialisierung

Neues Gesetz für Berliner Strafvollzug tritt in Kraft

In Berlin gilt ab dem heutigen 1. Oktober das erste eigene Landesgesetz für den Strafvollzug. Es diene der Resozialisierung von Gefangenen, der Sicherheit der Bevölkerung und dem Opferschutz, sagte Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) am Freitag. Bislang galt das Strafvollzugsgesetz des Bundes von 1977. Derzeit sitzen knapp 4050 Gefangene in Berliner Haftanstalten. Die Gefängnisse werden mit der Bundesagentur für Arbeit und anderen Einrichtungen kooperieren. Neu ausgerichtet wird zudem die Sozialtherapie.