Wahl

Grünen-Kandidat will Stimmen in Mitte neu auszählen lassen

Die Direktstimmen im Wahlkreis 3 (Mitte) sollen neu ausgezählt werden. Das fordert der bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus am 18. September unterlegene Kandidat der Grünen, Tilo Siewer. Er hatte sechs Stimmen weniger als sein Mitbewerber Thomas Isenberg von der SPD erhalten. Siewer reichte laut einem Bericht der RBB-Abendschau beim Landesverfassungsgerichtshof eine einstweilige Anordnung ein. Die Grünen machen „gravierende Mängel“ bei der Auszählung der Stimmen geltend. Ein knappes Ergebnis allein ist laut Landeswahlleiterin noch kein Grund für eine Nachzählung.