Festnahme bei Demo

Polizei holt englische Touris nach Hitlergruß vom Bierbike

Am Rande der Demo gegen TTIP und Ceta hat die Berliner Polizei englische Touristen festgenommen. Sie waren auf dem Bierbike unterwegs.

Ein Bierbike am Reichstag

Ein Bierbike am Reichstag

Foto: Amin Akhtar

Die Berliner Polizei hat am Sonnabend am Rande der Großdemonstration gegen die Handelsabkommen TTIP und Ceta englische Touristen festgenommen. Sie sollen vom Bierbike aus den Hitlergruß gezeigt haben. Das teilte die Berliner Polizei via Twitter mit.

In den vergangenen Monaten und Jahren hatte es immer wieder kontroverse Diskussion um Bierbikes in Berlin gegeben. Zuletzt hatte der Berliner Senat teilweise erteilte Verbote in der Innenstadt bestätigt.

Damit unterstützt die Verkehrsverwaltung das vom Bezirk Mitte ausgesprochene Verbot, mit den umstrittenen Bierbikes in bestimmten, von Touristen stark besuchten Straßen wie Unter den Linden, Leipziger und Friedrichstraße oder rund um den Gendarmenmarkt und den Alexanderplatz zu fahren.

Der Betreiber der Bierbikes, die vor allem von Touristen in der Innenstadt genutzt werden, hatte gegen das vom Bezirk ausgesprochene Teilverbot Widerspruch eingelegt, den die Senatsverwaltung als Aufsichtsbehörde im Juni zurückgewiesen hat.