Bildungsskandal

Empörung und heftige Kritik wegen unbezahlter Referendare

Die Berliner Bildungsverwaltung hat es nicht geschafft einen Großteil ihrer neuen Referendare zu bezahlen. "Zum Kotzen", finden einige.

Zwar sind für das neue Schuljahr in Berlin genug Lehrkräfte eingestellt worden, ein Großteil von ihnen blieb jedoch ohne Gehalt

Zwar sind für das neue Schuljahr in Berlin genug Lehrkräfte eingestellt worden, ein Großteil von ihnen blieb jedoch ohne Gehalt

Foto: Daniel Reinhardt / dpa

Weil an Berliner Schulen Fachkräfte fehlen, hat die Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) zum Beginn des neuen Schuljahres 1900 neue Lehrkräfte, unter anderem Quereinsteiger mit fehlender pädagogischer Ausbildung, eingestellt. Der Lehrermangel ist somit erstmal notdürftig geflickt. Nun aber sorgt die Bildungsverwaltung mit einer brisanten Nachricht für neuen Unmut. Nach Angaben des Gesamtpersonalrats bekam der Großteil ihrer neuen Referendare kein Gehalt.

>>> Hintergrundinformationen: Hunderte neu eingestellte Referendare ohne Gehalt

Die Maßnahmen der Bildungssenatorin und die verpasste Bezahlung der Lehrer sorgen für große Empörung. "Ein Drittel meines Seminars sind Quereinsteiger. Ach so, und Geld habe ich auch noch nicht gesehen!", bestätigt Philipp Z. auf der Facebook-Seite der Berliner Morgenpost. "Und wenn ich lese, dass die Auszahlung Ende September noch offen ist, fange ich leicht an zu schwitzen", so Philipp Z. weiter.

Kommentator Jogi T. nimmt die Lage an Berliner Schulen mit Humor. "Also der neue Lehrer meiner Tochter ist echt cool. Er hat zwar sein Führungszeugnis gefälscht, aber Herr Müller ist super natürlich."

"Na dann... Ganz tolle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Schulausbildung", antwortet Anne Sch.

Weitere Kommentare der Leser - eine Auswahl

Simon P.: "Totale Überlastung in der Verwaltung? Ich hab jetzt mal ne total ungewöhnliche Idee, so komplett verquer. Hab ich von 'nem Institut in den Staaten gehört, soll wohl der neueste Hit sein: Stellt endlich mal Leute ein und spart euch nicht kaputt!

Pipapelu B.: Die Referendare bekommen also theoretisch so viel wie ein Azubi bei Kaufland im 3.Lehrjahr. Das nach einem Studium, wo sie kein Einkommen hatten. Und selbst das kriegen sie nicht. Das ist Oberkrass!

Petra W.: Tja, jetzt wissen wir, warum Berlin das schlechteste Bildungssystem hat. Kein Wunder, wenn nicht mal die Lehrer vom Fach sind.

Nikolaus G.: Es geht ja "nur" um Kinder. Wenn es um Banken gehen würde, hätte es Urlaubssperre und Nachtarbeit gegeben, um pünktlich fertig zu werden... Das Wertesystem in dieser Gesellschaft bedarf einer gründlichen Überholung!

Diskutieren Sie mit

Und auch Ihre Meinung ist uns wichtig: Erzählen Sie auf Facebook, mit welchen Problemen Sie an der Schule zu kämpfen haben? Welcher haben Sie zum Beginn des neuen Schuljahres gemacht?

Die vollständige Diskussion finden Sie: HIER.