Nahverkehr

S-Bahnzug heißt nun „Steglitz-Zehlendorf“

Gleich mit drei Linien verbindet die S-Bahn den Bezirk Steglitz-Zehlendorf mit der Berliner City und dem Umland, an 15 Stationen können Fahrgäste ein- oder aussteigen. Die Bezirkspolitiker sind stolz auf „ihren“ S-Bahn-Anteil und haben das am Montag mit der Übernahme einer Namenspatenschaft zum Ausdruck gebracht. Bezirksbürgermeister Norbert Kopp (CDU), Stadtrat Michael Karnetzki (SPD) und S-Bahn-Chef Peter Buchner tauften in Wannsee einen Zug auf den Namen „Steglitz-Zehlendorf“. Zehn Leser der Berliner Morgenpost waren mit dabei und freuten sich zudem über einen exklusiven Werkstattrundgang.