Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonntag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Ein mutmaßlicher Autoknacker ist im Märkischen Viertel in Berlin festgenommen worden.

Ein mutmaßlicher Autoknacker ist im Märkischen Viertel in Berlin festgenommen worden.

Foto: Chalabala / iStock

Zusammenstoß zwischen Polizeiwagen und Motorradfahrer: Schwer verletzt wurde in der vergangenen Nacht ein Motorradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Polizeiwagen in Hohenschönhausen. Nach ersten Ermittlungen befand sich der Funkwagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem Fenstersturz im Glambecker Ring in Marzahn. Der Fahrer befuhr mit dem Einsatzwagen die Pablo-Picasso-Straße in Richtung Bitterfelder Straße und wollte links in die Hohenschönhauser Straße abbiegen. Dabei erfasste er den von links kommenden Motorradfahrer, der mit seiner Yamaha in der Hohenschönhauser Straße in Richtung Gehrenseestraße unterwegs war. Der 28-jährige Zweiradfahrer stürzte und erlitt Beinbrüche. Er wurde von Rettungssanitätern zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Funkwagenfahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 hat die Unfallbearbeitung übernommen.

Spätverkauf überfallen: In der vergangenen Nacht wurde ein Spätverkauf in Friedenau überfallen. Gegen 0.30 Uhr betrat ersten Erkenntnissen zufolge ein Maskierter das Geschäft in der Bundesallee, bedrohte einen 53-jährigen Verkäufer mit einer Schusswaffe und reichte ihm, mit der Forderung nach Geld, einen Rucksack über den Tresen. Der Forderung kam der Angestellte nach und füllte den Rucksack mit den Einnahmen aus der Kasse. Anschließend flüchtete der Räuber in Richtung Friedrich-Wilhelm-Platz. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 übernahm die Ermittlungen.

Tankstellenmitarbeiterin überfallen: Opfer eines Überfalls wurde in der vergangenen Nacht eine Angestellte einer Tankstelle in Gesundbrunnen. Die 49-jährige Frau alarmierte über die 110 die Polizei in die Residenzstraße und gab den Beamten gegenüber an, dass gegen 22.25 Uhr ein Unbekannter den Verkaufsraum der Tankstelle betrat, sie mit einem Messer bedrohte und die Herausgabe von Geld forderte. Anschließend flüchtete der Räuber mit der erlangten Beute in Richtung Osloer Straße. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Raubkommissariat der Polizeidirektion 3. Die Frau blieb unverletzt.

Autofahrer sieht brennendes Fahrzeug: Zu einem Feuer mussten in der vergangenen Nacht Polizei und Feuerwehr ausrücken. Gegen 0.25 Uhr alarmierte ein Autofahrer zunächst die Berliner Feuerwehr in die Haarlemer Straße nach Britz. Dort hatte er im Vorbeifahren einen Feuerschein an einem geparkten VW Bus bemerkt. Die alarmierten Einsatzkräfte löschten den Brand. Ermittler der Kriminalpolizei gehen bei dem total zerstörten VW Bus von einer Vorsatztat aus. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen.

Alkoholisiert verunglückt: Bei einem Verkehrsunfall gestern Abend in Reinickendorf wurde eine Autofahrer verletzt. Zeugen alarmierten gegen 21 Uhr die Polizei in die Pankower Allee. Den eintreffenden Beamten wurde gegenüber angegeben, dass der Fahrer des Opel Vectra aus der Simmelstraße kommend in die Kühleweinstraße einfuhr, dann nach links in die Pankower Allee abbog und den ganzen Weg in Schlangenlinien zurücklegte. In der Pankower Allee fuhr der Opel gegen einen geparkten Mercedes, schob diesen auf einen Toyota und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Mehrere Passanten stellten das Auto wieder auf seine vier Räder und versorgten den nach Alkohol riechenden Mann. Der 54-jährige Autofahrer erlitt Prellungen und kam zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Eine Blutentnahme wurde durch eine Richterin veranlasst. Bei der Unfallaufnahme stellte sich zudem heraus, dass der 54-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Verkehrsmeldungen

S-Bahn

S2: Von 9 Uhr bis 15 Uhr ist die Linie zwischen Blankenburg und Buch unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse.

Staustellen

Nikolassee/Grunewald/Westend: Für den BerlinMan-Triathlon ist der Straßenzug Havelchaussee/Kronprinzessinnenweg ab 8 Uhr bis ca. 13 Uhr in beiden Richtungen zwischen Schildhorn und Spanische Allee gesperrt, ebenso auch der Wannseebadweg zwischen 6 Uhr und 15 Uhr bzw. die Jafféstraße in beiden Richtungen ab 8 Uhr bis 13 Uhr.

Alt-Treptow: Besucher des Musikfestivals Lollapalooza im Treptower Park sollten unbedingt mit öffentlichen Verkehrmitteln anreisen, rund um das Gelände stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Die Polizei informiert, dass Parkverstöße konsequent geahndet werden.

Wetter

Sonnenschein und Quellwolken wechseln sich ab, die Wahrscheinlichkeit für Schauer oder Gewitter bleibt aber gering. Der Wind weht schwach aus West.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<