Ausbildung

Mehr Senioren-Schüler an Berlins Musikschulen

In Berliner Musikschulen gibt es immer mehr Schüler im Erwachsenenalter. Vor allem die Anzahl der über 60-Jährigen steigt.

Im Unterricht an den Berliner Musikschulen werden Erwachsene wieder zu eifrigen Schülern

Im Unterricht an den Berliner Musikschulen werden Erwachsene wieder zu eifrigen Schülern

Foto: Marc Tirl / dpa

Wenn Kati Albert in den Unterricht kommt, blicken ihr nicht nur junge Gesichter entgegen. Zwar sind die meisten ihrer erwachsenen Schüler zwischen 20 und 30 Jahre alt. Und doch: Auch eine über 60-Jährige zählt mit zu ihren Schülern.

Eine Blick in die Statistik des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) verrät, dass sich diese Altersgruppe zunehmend in den Musikschulen anmelden: Waren es 2010 noch 891 über 60-Jährige, die Berliner Musikschulen besuchten, sind es 2015 bereits 1299. Im Jahr 2005 waren es sogar nur 549.

Auch die Musikschulen Fanny Hensel in Mitte und Schostakowitsch-Musikschule in Lichtenberg vermelden einen Zuwachs bei der Altersgruppe Ü60. Die Einrichtung zeige sich zunehmend als „Ort des lebenslangen Lernens“, heißt es in der Musikschule in Mitte. Viele meldeten sich vor allem zu den altersgemischten Ensembleangeboten an.

Instrumentalunterricht - eine präventive Maßnahme

Auf den Zuwachs reagieren die Musikschulen mit Angeboten wie Seniorenchören, „Oldstar-Rockband“ (Lichtenberg) oder „Tasten-Band 50+“ (Reinickendorf). Dabei sei jeder Gesangs- oder Instrumentalunterricht auch eine präventive Maßnahme gegen Demenz und Alterskrankheiten, sagt Dagmar König, Bezirksstadträtin für Charlottenburg-Wilmersdorf.

Ihr untersteht die Musikschule City West. Dass Musik- und Gesangsunterricht im hohen Alter der Gesundheit guttun, beobachtet auch Musiklehrerin Astrid Aengeneyndt-Gehrke. „Ältere Menschen verlieren ihre Fingerfertigkeit langsamer, wenn sie ein In- strument spielen“, schildert sie.

Im bundesweiten Vergleich landet Berlin bei der Anzahl von Musikschülern insgesamt für das Jahr 2015 auf Platz drei. 51.931 Schülerinnen und Schüler besuchten laut der VdM-Statistik die zwölf städtischen Musikschulen der Hauptstadt. Davor liegen nur die größeren Bundesländer Baden-Württemberg (282.080) und Bayern (186.746).

Deutschlands einwohnerstärkstes Bundesland Nordrhein Westfalen landet dagegen mit 327.291 Schülern nur auf Platz 10. An erster Stelle steht Berlin allerdings mit dem Anteil an erwachsenen Schülern im Unterricht: Knapp 22 Prozent der Musikschüler sind 19 Jahre und älter.