Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonnabend in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Ein mutmaßlicher Autoknacker ist im Märkischen Viertel in Berlin festgenommen worden.

Ein mutmaßlicher Autoknacker ist im Märkischen Viertel in Berlin festgenommen worden.

Foto: Chalabala / iStock

Mann von Zug in Lichtenberg erfasst: Am Betriebsbahnhof Rummelsburg wurde in der vergangenen Nacht gegen 1 Uhr ein Mann von einer Regionalbahn erfasst und dabei ins Gleisbett geschleudert. Der verstarb noch am Unfallort. Derzeit ist noch unklar, ob es sich um einen Suizid oder einen Unfall handelt.

Männer randalieren in Café in Moabit: Zeugen alarmierten am Freitagnachmittag die Polizei in die Moabiter Waldstraße, weil dort Unbekannte randalierten. Den Aussagen zufolge fuhren gegen 16.45 Uhr Fahrzeuge vor das Café, aus denen Männer stiegen, die die Schaufenster mit Pflastersteinen bewarfen, mit Reizgas um sich sprühten und das Mobiliar umwarfen. Danach flüchteten alle wieder mit den Autos. Die eintreffenden Beamten stellten mehrere Hieb- und Stichwaffen sicher, die keinem der Anwesenden zugeordnet werden konnten. Der Hintergrund ist ersten Ermittlungen zufolge ein andauernder Streit. Verletzt wurde niemand.

Autos in Treptow-Köpenick und Schöneberg angezündet: Vergangene Nacht haben Unbekannte zwei Autos in Brand gesetzt. Eine politische Tatmotivation ist den ersten Ermittlungen zufolge jedoch nicht erkennbar. In beiden Fällen ermittelt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt. Sechs Jugendliche alarmierten gegen 3.45 Uhr die Polizei zu einem Waldstück in Rahnsdorf (Treptow-Köpenick). Dort hatten sie einen brennenden Audi am Fahrbahnrand entdeckt. Das Auto wurde im Innenraum beschädigt.

Schwere Schäden waren auch bei einem in Brand gesetzten Hyundai in Lichtenrade zu verzeichnen. Das Auto war am Kirchhainer Damm geparkt, als es gegen 3 Uhr in Flammen aufging. Ein Mercedes, der daneben stand, wurde ebenfalls beschädigt.

Festnahme nach Rollerdiebstahl in Reinickendorf: In der vergangenen Nacht nahmen Polizisten einen Jugendlichen nach versuchtem Diebstahl von drei Motorrollern in Waidmannslust vorläufig fest. Zeugenangaben zufolge soll der 14-Jährige gegen 22.30 Uhr gemeinsam mit seinem 15 Jahre alten Bruder und einem weiteren unbekannten Begleiter versucht haben, zwei Motoroller in der Benekendorffstraße und in der Schluchseestraße zu stehlen. Beide Male blieb es beim Versuch. Zusammen mit seinem Bruder gelang es schließlich, einen Roller am Zabel-Krüger-Damm zu starten, so dass das Duo mit diesem losfahren konnte. Alarmierte Polizisten nahmen den 14-Jährigen, der als Sozius auf dem Roller saß, fest und nahmen ihn zur erkennungsdienstlicher Behandlung mit, bevor sie ihn anschließend der Mutter übergaben. Sein Bruder, der den Roller gefahren haben soll, konnte zu Fuß flüchten.

Verkehrsmeldungen

Bus und Bahn

S5, S7, S75: Ab 22 Uhr bis Sonntagabend, 20 Uhr, sind die Linien zwischen Lichtenberg und Ostbahnhof unterbrochen (SEV). Alternativ steht auch die U-Bahnlinie U5 zur Verfügung.

S5: Von 22 Uhr bis Montagmorgen, 1.30 Uhr, ist die S-Bahnlinie zwischen Strausberg Nord und Hoppegarten unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse.

S2: In der Zeit von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr ist die Linie zwischen Blankenburg und Buch unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

Staustellen

Tiergarten: Für Aufbauarbeiten zu einer Veranstaltung ist die Straße des 17. Juni ab 6 Uhr bis Montagabend, ca. 22 Uhr in beiden Richtungen gesperrt, ebenso der Bereich zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Brandenburger Tor und die Ebertstraße zwischen Behren­straße und Scheidemannstraße.

Treptow: Für das Lollapalooza-Festival (Beginn am Sonnabendvormittag) ist der Straßenzug Alt-Treptow–Puschkinallee ab 22 Uhr bis Montagmorgen, 6 Uhr, gesperrt. Verkehrsteilnehmern mit Fahrtrichtung Elsenstraße wird zur Umfahrung des gesperrten Bereichs der Dammweg und weiter die Kiefholz- bis zur Elsenstraße empfohlen.

Westend (1): Wegen Sanierungsarbeiten ist die Heerstraße ab 20 Uhr bis Montagmorgen in beiden Richtungen zwischen Wilhelmstraße und Sandstraße gesperrt. Eine Umleitung über Gatower Straße, Brunsbütteler Damm und Nennhauser Damm ist ausgewiesen.

Westend (2): Für die Pyronale auf dem Maifeld (Beginn 20.45 Uhr) werden mehrere Zehntausend Besucher erwartet. Es wird empfohlen, mit der BVG bzw. der S-Bahn anzureisen, da nur wenig Parkplätze zur Verfügung stehen. Besucher, die aus Fahrtrichtung Staaken anreisen, beachten bitte die Sperrung der Heerstraße, die ab 20 Uhr beginnt.

Pankow: Für das Fest an der Panke ist die Breite Straße in beiden Richtungen zwischen Mühlenstraße und Berliner Straße ab 06:00 Uhr gesperrt. Auch die Ossietzkystraße ist zwischen Pestalozzistraße und Breite Straße von der Sperrung betroffen. Die Straßen werden in der Nacht zu Dienstag wieder freigegeben.

Tegel: Zur Beseitigung von Gefahrenstellen ist die Wittestraße in beiden Richtungen zwischen 07:00 Uhr und 17:00 Uhr gesperrt. Die Sperrung umfasst den Bereich zwischen Holzhauser Straße und Otisstraße.

Lichtenberg: Auf der Frankfurter Allee beginnen am Morgen Fahrbahnsanierungsarbeiten in stadtauswärtiger Richtung. Zwischen Schulze-Boysen-Straße und Alfredstraße steht bis Mittwoch nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Tempelhof und Kreuzberg: Eine Demonstration beginnt um 14:00 Uhr am Platz der Luftbrücke. Der Zug mit voraussichtlich mehreren tausend Teilnehmern führt bis ca.18:00 Uhr über Mehringdamm, Kreuzbergstraße, Großbeerenstraße, Stresemannstraße, Hedemannstraße, Wilhelmstraße und Mehringdamm zum Gebäude des Finanzamtes Kreuzberg.

Tempelhof: Für das Festival der Riesendrachen auf dem Tempelhofer Feld werden mehrere zehntausend Besucher erwartet. Verkehrsteilnehmer sollten tagsüber auf dem Tempelhofer Damm mit Stau durch Parksuchverkehre rechnen. Besuchern wird empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Vom S-Bahnhof Tempelhof ist der Eingang zum Tempelhofer Feld in zwei Minuten zu erreichen.

Köpenick und Oberschönweide: Im Bereich der Straßenzüge An der Wuhlheide, Spindlersfelder Straße sowie der Bahnhofstraße ist ab ca. 11:00 Uhr mit Verkehrsbeeinträchtigungen durch Anreise- und Parksuchverkehr aufgrund eines Fußballspiels (Beginn 13:00 Uhr) im Stadion An der Alten Försterei zu rechnen.

Nikolassee und Grunewald: Für den BerlinMan-Triathlon ist der Straßenzug Havelchaussee/Kronprinzessinnenweg ab 08:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr in beiden Richtungen zwischen Schildhorn und Spanische Allee voll gesperrt. Gesperrt ist auch der Wannseebadweg zwischen 06:00 Uhr und 15:00 Uhr.

Wetter

Das Sommerwetter geht in Berlin auch an diesem Wochenende weiter. Am heutigen Samstag sind morgens mal ein paar Wolken am Himmel, doch Regen wird es in keinem Bezirk geben. Spätestens ab dem Mittag ist der Himmel meist wieder blank geputzt und die Sonne scheint, auch wenn nachmittags ein paar neue dünne Wolken am Himmel auftauchen. Dabei werden heute bis 27 Grad erreicht.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<