Veranstaltungstipps

Wo am Wochenende in Berlin was los ist

Berlin erwartet ein strahlend schönes Wochenende. Wie auf Verabredung ballen sich die Veranstaltungen. Das sind die Höhepunkte.

Pyronale, Lollapalooza und Drachenfest: Am Wochenende ist einiges los in Berlin

Pyronale, Lollapalooza und Drachenfest: Am Wochenende ist einiges los in Berlin

Foto: Wolfgang Kumm / dpa

Petrus verwöhnt uns Sonnabend und Sonntag mit bestem Festivalwetter. Beste Bedingungen als für Lollapalooza im Treptower Park. Das Mega-Event findet zum zweiten Mal in Berlin statt und verwöhnt Pop-Fans an zwei Tagen mit einem phantastischen Lineup. Zu den absoluten Höhepunkten gehören die Auftritte von Radiohead, Kings of Leon, Paul Kalkbrenner, New Order und Philipp Poisel. Alle Infos zu Lollapalooza gibt es hier.

Ein Feuerwerk der anderen Art ist noch am Sonnabend auf dem Maifeld am Olympiastadion zu bestaunen. Einige der besten Feuerwerker der Welt sorgen bei der Pyronale wieder für Sternenregen über der Hauptstadt. Wie jedes Jahr müssen bestrimmte Farbvorgaben eingehalten werden - diesmal Blau und Grün. Alle Infos zur Pyronale finden sich hier.

Nicht nur Raketen sind am Wochenende am Berliner Himmel zu sehen. Auf dem Tempelhofer Feld findet Sonnabend das Festival der Riesendrachen statt. Von 11 bis 20 Uhr gibt es Vorführungen von Großdrachen, Drachenduelle, Stuntflüge von Europa- und Weltmeistern und vieles mehr. Angekündigt sind auch die mit 45 Metern längste Turbine Europas, ein 47 Meter großer Oktopus, ein Wal in der Größe von 25 Metern und überdimensionale Exemplare von Super Mario, Elvis, Superman und Batman. Und selbstverständlich können die Besucher ihre eigenen Drachen mitbringen. Der Eintritt ist übrigens frei.

Einmal hinter die Kulissen von Schloss Bellevue schauen - beim Bürgerfest am Sonnabend ist das möglich. In der Zeit von 11 bis 19 Uhr gibt es um die Residenz von Bundespräsident Joachim Gauck mehrere Veranstaltungen. Geboten werden unter anderem ein musikalisches Programm. Die Bands Antiheld und Steal A Taxi sowie das Berliner Kammerorchester treten auf. Wer mag, kann ein Basketballtraining mit Alba Berlin absolvieren.

Zurück ins Mittelalter geht es am Sonnabend und Sonntag beim Burgfest auf der Zitadelle Spandau. Ein Highlight sind die Ritterturniere von Wenzels Ritterspiele. Auf bunt geschmückten Rössern messen sich Recken beim Kampf um die goldene Krone. Fahrendes Volk, Gaukler, Narren und Feuerspeier sorgen zudem für Unterhaltung. Außerdem gibt es Flugvorführungen mit Raubvögeln und am Sonnabend auch noch ein Feuerwerk.

Berliner Stadtgeschichte kann man am Wochenende auch beim „Tag des offenen Denkmals“ erleben. Der diesjährige Tag steht unter dem Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“. Das vom Landesdenkmalamt zusammengestellte Programm verzeichnet über 330 Angebote. Viele Baudenkmäler und historische Gebäude können besichtigt werden - neu dabei sind etwa das Kaiserin-Friedrich-Haus, die Villa Heike in Hohenschönhausen, Führungen zu Berliner Musik-Clubs oder Berlins ältestes Krematorium im Wedding, das inzwischen kulturell genutzt wird. Weitere Infos zum Programm gibt es hier.

Kurz vor dem Drachenfestival haut die Eule ab