Parteiwechsel

Ex-Piraten Delius und Weiß treten in Partei Die Linke ein

Martin Delius und Simon Weiß unterzeichneten am Donnerstag öffentlich ihren Eintritt in die Partei Die Linke.

Klaus Lederer (Mitte), Berliner Landesvorsitzender der Partei Die Linke, mit  Martin Delius (l.) und Simon Weiß

Klaus Lederer (Mitte), Berliner Landesvorsitzender der Partei Die Linke, mit Martin Delius (l.) und Simon Weiß

Foto: Britta Pedersen / dpa

Kurz vor Ablauf der Wahlperiode in Berlin sind zwei Ex-Piratenpolitiker in die Partei Die Linke eingetreten.

Der bisher parteilose Fraktionsvorsitzende der Piraten, Martin Delius, und der Abgeordnete Simon Weiß unterzeichneten am Donnerstag im Foyer des Berliner Abgeordnetenhauses öffentlich ihren Eintritt in die Linke.

Der Linke-Landesvorsitzende Klaus Lederer nahm die Eintrittserklärungen am Donnerstag, am Tag der letzten Abgeordnetenhaussitzung dieser Wahlperiode, entgegen.

Piraten laut Umfragen ohne Chance auf Einzug ins Abgeordnetenhaus

Rund die Hälfte der 15 Abgeordneten in der Piratenfraktion waren schon in den vergangenen Jahren und Monaten aus ihrer alten Partei ausgetreten. Als parteilose Abgeordnete waren sie weiter Mitglieder der Piratenfraktion.

Die Piraten haben nach allen Umfragen keine Chance, erneut ins Abgeordnetenhaus einzuziehen, das am 18. September neu gewählt wird. Bei der Wahl 2011 waren sie der überraschende Newcomer mit 8,9 Prozent der Stimmen.