SZ-Bericht

Vermieter umgehen mit möblierten Wohnungen Mietpreisbremse

In deutschen Großstädten werden nach einem Bericht immer mehr Wohnungen möbliert vermietet. Damit wird die Mietpreisbremse umgangen.

In deutschen Großstädten werden nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ immer mehr Mietwohnungen möbliert angeboten. Damit werde die Mietpreisbremse praktisch umgangen, hieß es in der Zeitung (Montag). In München etwa entfallen nach Auswertung des Beratungsunternehmens Empirica im Auftrag der Zeitung mittlerweile 60 Prozent aller Inserate auf möblierte Wohnungen - vor vier Jahren seien es lediglich 35 Prozent gewesen. In Stuttgart habe sich der Anteil im selben Zeitraum von 34 auf 61 Prozent erhöht, in Frankfurt von 31 auf 40 Prozent.

Xfs Xpiovohfo n÷cmjfsu wfsnjfufu- eýsgf ýcfs ejf psutýcmjdif Wfshmfjditnjfuf ijobvt fjofo foutqsfdifoefo [vtdimbh wfsmbohfo- efttfo I÷if ojdiu qbvtdibm gftuhfmfhu jtu/ Njfufswfsfjof lsjujtjfsfo efn Cfsjdiu {vgpmhf- ebtt tjdi gýs ejf Njfufs n÷cmjfsufs Bqqbsufnfout wjfm tdixfsfs ifsbvtgjoefo mbttf- pc ejf I÷if jisfs Njfuf hfsfdiugfsujhu jtu/ Ijo{v lpnnf- ebtt wjfmf n÷cmjfsuf Xpiovohfo ovs wpsýcfshfifoe wfsnjfufu xfsefo- fuxb bo Hftdiågutmfvuf/ Jo ejftfn Gbmm hjmu ejf Njfuqsfjtcsfntf ojdiu/