Feste

Zehntausende Besucher beim Brandenburg-Tag in Hoppegarten

dpa
Ein Quiz mit einer Europakarte am 03.09.2016 in Hoppegarten.

Ein Quiz mit einer Europakarte am 03.09.2016 in Hoppegarten.

Foto: dpa

Alle zwei Jahre feiert Brandenburg sich selbst. Diesmal stehen beim Landesfest in Hoppegarten Pferde und Pferdestärken im Mittelpunkt. Bei herrlichem Sommerwetter gibt es großen Zulauf.

Hoppegarten. Mehrere zehntausend Besucher sind am Samstag zum 15. Brandenburg-Tag auf die traditionsreiche Pferderennbahn in Hoppegarten (Märkisch-Oderland" geströmt. "Es läuft richtig gut, seit dem Mittag kommen immer mehr und mehr Leute", sagte Christine Bellot, Sprecherin der Organisatoren, am Samstag. "Alle feiern fröhlich und friedlich." Bei herrlichem Sommerwetter sei das Landesfest ein großer Erfolg. Bürgermeister Karsten Knobbe (Linke) erwartet auf dem zweitägigen Fest bis Sonntagabend bis zu 200 000 Besucher.

"Es ist großartig, was hier auf die Beine gestellt wurde", sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) zur Eröffnung des Brandenburg-Tags. Unter dem Motto "Hoppegarten, gut im Rennen" geht es zwei Tage lang um kleine und große Pferdestärken. Nach professionellen Pferderennen am Samstag stellt sich das Neustädter Gestüt am Sonntag mit seinen Hengstparaden vor. Rolls-Royce zeigt den Besuchern ein Triebwerk, das nach Angaben des Herstellers mit rund 140 000 Pferdestärken als eines der leisesten und effizientesten Aggregate auf dem Markt gilt. Es soll im kommenden Jahr in Dahlewitz (Teltow-Fläming) in die Serienfertigung gehen.

Auch die Landesministerien, gemeinnützige Organisationen und Verbände präsentieren sich auf dem Festplatz. Woidke verwies insbesondere auf die Ehrenamtsmeile, auf der sich rund 30 Initiativen aus dem ganzen Land vorstellen. "Vielleicht fühlt sich ja der eine oder andere Besucher ebenfalls ermuntert, sich in seiner Freizeit ehrenamtlich zu engagieren", meinte der Regierungschef.

( dpa )