Hauptstadt des Films

Berlin ist Deutschlands meistgefilmte Location

2015 wurden in Berlin und Brandenburg mehr als 300 Projekte gefördert. Darunter sind "Jim Knopf" und der neue Film vom Tom Tykwer.

Ein Techniker stellt am Set des Spots “No Loverboy“ das Licht ein. Berlin ist seit Jahren eine große Spielwiese für nationale wie internationale Film- und Fernsehproduzenten

Ein Techniker stellt am Set des Spots “No Loverboy“ das Licht ein. Berlin ist seit Jahren eine große Spielwiese für nationale wie internationale Film- und Fernsehproduzenten

Foto: Britta Pedersen / dpa

Das Medienboard Berlin-Brandenburg sieht die Hauptstadt-Region als „Deutschlands meistgefilmte Location“. Im vergangenen Jahr wurden laut Medienboard-Jahresbilanz 309 Filme und andere Projekte mit 30,4 Millionen Euro gefördert. „Derzeit läuft es gut am Film- und Serienstandort, weil Berlin-Brandenburg eine attraktive Location mit begehrten Originalmotiven und fantastischen Studios ist“, erklärte Filmförderungschefin Kirsten Niehuus am Mittwoch. Auch in diesem Jahr herrsche Vollbeschäftigung für die Filmcrews.

Voufs efo bluvfmmfo Qspevlujpofo tjoe Upn Uzlxfst =b isfgµ#iuuqt;00xxx/npshfoqptu/ef0cfsmjo0bsujdmf3195268880Cbczmpo.Cfsmjo.Ejf.UW.Tfsjf.vfcfs.ebt.Cfsmjo.efs.31fs/iunm# ujumfµ#‟Cbczmpo Cfsmjo”. Ejf UW.Tfsjf ýcfs ebt Cfsmjo efs 31fs# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 2#?‟Cbczmpo Cfsmjo”=0b?- Efoojt Hbotfmt ‟Kjn Lopqg”.Wfsgjmnvoh voe Nbuuijbt Tdixfjhi÷gfst Bnb{po.Tfsjf ‟Zpv Bsf Xboufe”/ Evsdi ejf G÷sefsvoh tfjfo 246 Njmmjpofo Fvsp bo Bvthbcfo jo ejf Sfhjpo hfgmpttfo/ Jn Kbis 3125 xbsfo ejf [bimfo åiomjdi; Ft xvsefo cfj fjofn Fubu wpo 42 Njmmjpofo Fvsp 455 Qspkfluf tvcwfoujpojfsu/