Unglück in den USA

Schülerin aus Berlin stirbt bei Flugzeugabsturz in USA

| Lesedauer: 2 Minuten
Peter Oldenburger
Insgesamt drei Teenager zählen zu den Toten.

Insgesamt drei Teenager zählen zu den Toten.

Foto: Reuters

Bei einem Flugzeugabsturz in Virginia sind alle Passagiere getötet worden. Unter den Opfern ist auch eine Berliner Austauschschülerin.

Bei einem Flugzeugabsturz in den USA ist eine 15 Jahre alte Austauschschülerin aus Berlin ums Leben gekommen. Bei dem Unglück in der Nähe von Frede­ricksburg im US-Staat Virginia sind am Freitag sechs Personen getötet worden, wie die zuständige Polizeibehörde am Sonnabend mitteilte. Die 15-jährige Berlinerin Maren B. war Gastschülerin einer High School im Shelby County (Indiana). Zwei ihrer Mitschüler, Geschwister im Alter von 15 und 19 Jahren, sowie deren 52-Jährige Mutter zählen ebenso zu den Opfern des Unfalls.

Nach Angaben der Virginia State Police hatte das Flugzeug des Typs 1969 Beech 95-B55 um 12.24 Uhr Ortszeit bei der Landung auf dem Flughafen Shannon bereits in der Mitte der Landebahn aufgesetzt, als der 64 Jahre alte Pilot am Ende der Piste noch einmal durchstartete.

Missglückte Landung auf Provinzflughafen

Nach ersten Erkenntnissen der Behörden beschrieb die wieder steigende Maschine einen Bogen nach links und kollidierte schließlich am Rande des Flughafengeländes mit einer Reihe von Bäumen, wie Polizeisprecherin Corinne Geller mitteilte. Das Flugzeug sei dann unmittelbar neben einer Bahnstrecke zu Boden gestürzt und habe sofort Feuer gefangen. Schockierte Bahnreisende in einem Zug mit Ziel Richmond berichteten später in US-Medien, wie sie die Reste des völlig zerstörten Flugzeugs brennend am Boden liegend gesehen hätten.

Für die Flugpassagiere kam trotz der Löscharbeiten der Feuerwehr jede Hilfe zu spät. Die Rettungskräfte konnten die verunglückten Insassen nur noch tot aus dem Wrack bergen. Ihre Überreste wurden zur Rechtsmedizin nach Richmond gebracht, wo anschließend die Identifizierung erfolgte. Demnach hatten sich in dem Flugzeug außer dem 64 Jahre alte Piloten Robert R. aus Louisville (Kentucky) auch der 73-jährige Besitzer des Flugzeugs, William H. aus Carmel (Indiana), befunden. Drei der Opfer gehörten nach Angaben der US-Behörden der Familie B. aus Shelbyville an, bei denen die Jugendliche aus Berlin zu Gast war: Eine 15-Jährige namens Emma, ihr 19 Jahre alter Bruder Luke und deren 52-jährige Mutter Lisa.

Der Flieger war nach Angaben der Flugaufsichtsbehörde, die nun die Absturzursache ermittelt, in Louisville gestartet. Die übrigen Passagiere waren bei einer Zwischenlandung im nahen Shelby County (Indiana) mit dem rund 730 Kilometer entfernten Ziel Shannon Airport in Virginia zugestiegen.