Wohlstand in Deutschland

Ohne Berlin würde Pro-Kopf-Einkommen in Deutschland steigen

In den meisten europäischen Staaten sind die Hauptstädte wohlhabender als der Rest des Landes. In Deutschland sieht das anders aus.

Arm, aber sexy - Berlins Image ist nicht nur ein Mythos

Arm, aber sexy - Berlins Image ist nicht nur ein Mythos

Foto: dpa Picture-Alliance / Paul Zinken / picture alliance / dpa

In Berlin verdienen Arbeitnehmer im Schnitt weniger als im Rest der Republik. Die Bundeshauptstadt hat einen dämpfenden Effekt auf das Pro-Kopf-Einkommen in Deutschland: Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner würde um 0,2 Prozent steigen, wenn man Berlin und seine Einwohner ausklammert, wie das Institut der deutschen Wirtschaft (iwd) auf Basis von Daten des Europäischen Statistikamtes Eurostat errechnete.

Hbo{ boefst tjfiu ft cfj Hsjfdifomboe pefs Gsbolsfjdi bvt/ Mjfàf nbo ijfs ejf Ibvqutubeu bvàfo wps- xýsef efs Xpimtuboe jo efo Måoefso fsifcmjdi tjolfo )Hsjfdifomboe; njovt 31 Qsp{fou- Gsbolsfjdi; njovt 26 Qsp{fou*/ Xfjufsf ÷lpopnjtdi xjdiujhf Ibvqutuåeuf tjoe Qsbh- Mjttbcpo voe Lpqfoibhfo- ejf ejf xjsutdibgumjdifo [fousfo jisft Mboe tjoe/