Berlin

Nizza-Terror überschattet Deutsch-Französisches Fest

Das Deutsch-Französische Fest soll am Sonnabend auf dem Pariser Platz eröffnet werden. Die Band "Air" spielt vorm Brandenburger Tor.

Ein Mann legt auf dem Pariser Platz in Berlin vor den Absperrgittern der Botschaft von Frankreich einen Blumenstrauß nieder

Ein Mann legt auf dem Pariser Platz in Berlin vor den Absperrgittern der Botschaft von Frankreich einen Blumenstrauß nieder

Foto: Soeren Stache / dpa

Überschattet von dem Anschlag in Nizza soll am Sonnabendmittag das Deutsch-Französische Fest auf dem Pariser Platz in Berlin eröffnet werden. Nachdem das Fest für Freitag abgesagt worden war, soll am Sonnabend wie geplant die französische Band „Air“ vor dem Brandenburger Tor spielen.

Vor der französischen Botschaft legten Menschen Blumen, Fahnen, selbstgemalte Bilder und Transparente nieder. Auch mit Kerzen wurde der Opfer gedacht. Sie sei immer noch fassungslos, sagte Susanne Schmidt (55) aus Berlin am Morgen vor der französischen Botschaft. „Mir kommen die Tränen, wenn ich das sehe.“

Botschaft in Trikolore-Farben angestrahlt

Die französische Botschaft am Brandenburger Tor war am Freitagabend in den Farben der französischen Trikolore blau, weiß, rot angestrahlt worden. In Nizza war am Donnerstagabend ein Lastwagen in eine feiernde Menschenmenge gerast. Dabei wurden mehr als 80 Menschen getötet.