Putschversuch

Rund 3000 Demonstranten vor türkischer Botschaft in Berlin

Vor der Türkischen Botschaft in Berlin haben sich in der Nacht Menschen mit Türkei-Flaggen versammelt

Vor der Türkischen Botschaft in Berlin haben sich in der Nacht Menschen mit Türkei-Flaggen versammelt

Foto: AXEL SCHMIDT / REUTERS

Die Demonstranten schwenkten türkische Flaggen, manche trugen T-Shirts mit dem Aufdruck „Türkiye“.

Rund 3000 Demonstranten haben in der Nacht zu Sonnabend vor der türkischen Botschaft in Berlin gegen den Putschversuch in der Türkei protestiert. Die Demonstranten schwenkten türkische Flaggen, manche trugen T-Shirts mit dem Aufdruck „Türkiye“ (Türkei). Vereinzelt wurde auch „Allahu akbar“ (Gott ist am größten) gerufen.

Auf die Frage, ob sie für oder gegen den Militärputsch seien, sagte einer der Teilnehmer: „Es geht hier nicht um Politik, es geht um das Land.“ Um dann hinzuzufügen: „Aber das ist jetzt wieder unter Kontrolle.“

Polizei sperrte die Tiergartenstraße

Am frühen Sonnabendmorgen habe die Nachricht die Runde gemacht, der Putschversuch von Teilen des Militärs sei womöglich niedergeschlagen worden, sagte ein Polizeisprecher. „Deshalb verlassen immer mehr Demonstranten den Platz.“ Während der Kundgebung hatte die Polizei die Tiergartenstraße auf Höhe der Botschaft für den Autoverkehr gesperrt.