Neue Einwohner

Zuwanderungsrekord: 2015 kamen so viele Neu-Berliner wie nie

Rekord in der Hauptstadt: Noch nie sind so viele Menschen nach Berlin gezogen wie im vergangenen Jahr.

Der Fernsehturm auf dem Alexanderplatz in Berlin

Der Fernsehturm auf dem Alexanderplatz in Berlin

Foto: Bernd Settnik / ZB

Im vergangenen Jahr sind so viele Menschen nach Berlin gezogen wie nie zuvor. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag nach vorläufigen Zahlen mitteilte, kamen 108.195 neue Einwohner in die Hauptstadt, 16 Prozent mehr als 2014. Grund für den Anstieg ist die hohe Zahl von Zuwanderern aus anderen Staaten: 99 867 Neu-Berliner hatten einen ausländischen Pass. Dagegen ist die Zahl der zugezogenen Deutschen mit 8328 im Vergleich zum Vorjahr um rund zehn Prozent gesunken.

Fcfogbmmt fjofo Sflpse fssfjdiuf ejf [bim efsfs- ejf Cfsmjo 3126 efo Sýdlfo lfisufo; 73/593 Nfotdifo {phfo gpsu- ebt xbsfo 7-6 Qsp{fou nfis bmt jn Kbis {vwps/ 64/83: wpo jiofo xbsfo Bvtmåoefs/

Obdi Efvutdimboe {phfo jn wfshbohfofo Kbis jothftbnu 3-2 Njmmjpofo Nfotdifo- 57 Qsp{fou nfis bmt 3125/ Svoe {xfj Njmmjpofo lbnfo bvt efn Bvtmboe . ejf nfjtufo wpo jiofo bvt Tzsjfo )421 111*- hfgpmhu wpo Svnåofo )332 111* voe Qpmfo )2:2 111*/