Scheibe gesplittert

ICE aus Berlin in Wittenberg mit schwerem Stein beworfen

Eine unbekannte Person hat einen Stein auf einen ICE geworfen, der von Berlin nach Frankfurt unterwegs war. Die Scheibe splitterte.

Lokführer in einem ICE

Lokführer in einem ICE

Foto: Jan Woitas / dpa

Nach Angaben der Bundespolizei traf der Stein am Donnerstagabend in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) eine Scheibe im Passagierbereich. Die Scheibe splitterte, wurde aber nicht durchschlagen. Der Zugführer habe zuvor einen verdächtigen Jugendlichen auf einer Brücke bemerkt.

Der Zug war von Berlin nach Frankfurt am Main unterwegs. In Halle wurde der Zug bei einem regulären Halt untersucht, der betroffene Zugwaggon wurde gesperrt. Der ICE setzte seine Fahrt anschließend fort. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.