„Peace x Peace“-Festival

Seeed und Co. sammeln 413.000 Euro in der Waldbühne

Beim „Peace x Peace“-Festival in der Waldbühne wurden 413.000 Euro gesammelt. Das Geld geht an Projekte des Kinderhilfwerks Unicef.

Zahlreiche Besucher beim Benefiz-Festival Peace x Peace - Your Voice for Children am 05.06.2016

Zahlreiche Besucher beim Benefiz-Festival Peace x Peace - Your Voice for Children am 05.06.2016

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Das „Peace x Peace“-Festival in der Berliner Waldbühne vor einem Monat hat mehr als 413.000 Euro eingebracht. Das teilte die Konzertagentur Semmel Concerts mit. „Durch die immense Hilfsbereitschaft aller Künstler und Unterstützer konnten wir mit „Peace x Peace" ein Benefiz-Festival auf die Beine stellen, das sich für die Kleinsten und Schwächsten der Gesellschaft einsetzt“, sagte Geschäftsführer Dieter Semmelmann. „Ohne das riesige Engagement hätten wir dieses erstklassige Resultat nicht erzielen können.“

Die Berliner Bands Seeed und Beatsteaks sowie die Rapper Samy Deluxe, Max Herre mit seiner Frau Joy Denalane, Afrob, Cro und andere hatten bei dem Festival ein Zeichen gegen Fremdenhass und für mehr Menschlichkeit gesetzt. Die Künstler verzichteten dabei auf ihre Gage, die Vorverkaufsstellen auf die Gebühren. Die Einnahmen und Privatspenden der über 20 000 Besucher gehen an Unicef-Projekte für Kinder in Krisengebieten wie Syrien oder der Ukraine sowie an geflüchtete Kinder in Deutschland.