Flüchtlinge

Müller zufrieden über Einigung zu Integrationskosten

Für Berlins Regierenden Bürgermeister ist die Einigung zwischen Bund und Ländern über die Integrationskosten "eine gute Nachricht".

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD)

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD)

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat die Einigung zwischen Bund und Ländern zu den Integrationskosten für Flüchtlinge begrüßt. „Es ist eine gute Nachricht, nicht nur für Berlin, dass wir jetzt eine gute und ausgewogene Lösung gefunden habe“, sagte er am Donnerstag. Der Bund stellt den Ländern für 2016 bis 2018 eine jährliche Integrationspauschale in Höhe von 2 Milliarden Euro zur Verfügung.

Außerdem sei eine wichtige Forderung Berlins erfüllt, sagte Müller: „500 Millionen gehen direkt an die Länder für die Wohnraumförderung. Berlin hat erfolgreiche Förderprogramme für günstige Wohnungen, die wir jetzt aufstocken können.“