Prenzlau

Mann nach Messerstecherei in Asylunterkunft festgenommen

In einer Asylunterkunft in Prenzlau ist ein Mann von einem Bewohner niedergestochen worden. Offenbar hatte es einen Streit gegeben.

Nach einer Messerstecherei in einer Asylunterkunft in Prenzlau (Uckermark) ist ein 27-jähriger Mann festgenommen worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, soll der Pakistani nach einem Streit mit einem Messer auf einen 34 Jahre alten Landsmann eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt haben. Das Opfer musste notoperiert werden. Lebensgefahr bestand nicht mehr. Die Staatsanwaltschaft geht von versuchtem Totschlag aus und hat gegen den mutmaßlichen Täter beim Amtsgericht Prenzlau Haftbefehl beantragt.