Fahndung

10.000 Euro für Hinweise auf Autobomben-Mord

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Straftaten führen hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von bis zu 10.000 Euro ausgelobt.

Das Auto wurde bei dem Anschlag schwer beschädigt

Das Auto wurde bei dem Anschlag schwer beschädigt

Foto: dpa

Berlin. In Zusammenhang mit der explodierten Autobombe in der Bismarckstraße am 15. März 2016, sucht die Polizei Berlin weiterhin nach Zeugen. Der Fahrer, Mesut TER, kam bei der Detonation ums Leben. Wie berichtet wurde der 43-Jährige in seinem Fahrzeug sitzend, von dem Sprengsatz getötet.

Die Polizei fragt: Wer kannte Mesut TER? Wer kennt sein Umfeld und Bekannte von ihm? Wer hat am Dienstag, dem 15. März, dem Tattag, in der Zeit von ca. 7 Uhr bis ca. 8.55 Uhr, dem Tatzeitpunkt, in der Nähe des Tatortes Bismarckstraße 93, verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer kann Angaben zu dem oder zu den unbekannten Tätern machen?