Youtube-Video

"Datteltäter" rast mit fliegendem Teppich durch Berlin

Ein Berliner Künstler flitzt auf einem Teppich durch Berlin und verteilt Datteln. Das ist lustig und hat einen politischen Hintergrund.

Younes Al-Amayra kann nicht nur auf einem Teppich fliegen, sondern sogar NPD-Plakate verschönern

Younes Al-Amayra kann nicht nur auf einem Teppich fliegen, sondern sogar NPD-Plakate verschönern

Foto: Screenshot Youtube Datteltäter

Sie nennen sich mit feiner Ironie „Datteltäter“ und mischen mit einem Clip auf Youtube gerade die Berliner Comedy-Szene auf. Younes Al-Amayra macht in einem Video des Satire-Kollektivs, das bis Freitagmittag schon über 14.000 Mal angeklickt wurde, die Hauptstadt unsicher.

Wie weiland Aladin ist Younes auf einem Teppich unterwegs. Der fliegt zwar nicht, rollt aber in Windeseile über die Straßen Neuköllns. Vor einem Wahlplakat der rechtsextremen NPD macht Younes alias Aladin Halt, zückt sein Handy und plötzlich ändert sich der xenophobe Slogan „Guten Heimflug!“ zu „Guten Ramadan!“

Die Datteltäter sind seit etwa einem Jahr im Netz aktiv. Mit Humor wenden sie sich gegen Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit. Ihr Ziel: ein „Satire-Kalifat“. Das Video „Magic Ramadan“ soll aber mehr sein als harmlose Scherzerei. So verteilt Younes Datteln an Passanten. Mit den Früchten wird während des Ramadan traditionell nach Sonnenuntergang das Fastenbrechen eingeleitet. Lockerer als das "Dattelkollektiv" kann man Nicht-Muslime wohl nicht über islamische Traditionen aufklären.