Berlin

Neue Praxis entlastet Notaufnahme

Notaufnahme-Patienten im Unfallkrankenhaus (UKB) Berlin ohne dringenden Behandlungsbedarf sollen künftig in einer neuen Praxis versorgt werden. „Die akuten Notfälle werden weiter von den Spezialisten des Krankenhauses betreut, nicht so schwer betroffene ‎Patienten werden von erfahrenen Fachärzten der Kassenärztlichen Vereinigung behandelt“, sagte Krankenhaus-Sprecherin Angela Kijewski am Dienstag. Hintergrund der Maßnahme ist der große Andrang an den Rettungsstellen. Dieser führe oft zu langen Wartezeiten, weil das Personal unnötigerweise auch mit leichteren Fällen beschäftigt sei, so Kijewski. Die zusätzlichen Fachärzte sollen jetzt eine „Portalpraxis“ im UKB bekommen. Diese soll öffnen, wenn andere Arztpraxen geschlossen sind, also etwa an Feiertagen und Wochenenden.

( BM )