Experimente

Forscher setzen Berliner U-Bahn in Brand

Versuch im Untergrund: Forscher experimentieren in der Nacht zu Mittwoch in der Berliner U-Bahn zur Rauchausbreitung bei Bränden.

Versuch im Untergrund: Forscher experimentieren in der Nacht zu Mittwoch in der Berliner U-Bahn zur Rauchausbreitung bei Bränden. Wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am Montag mitteilten, werden in der Betriebspause ab 1 Uhr spezielle Brenner auf dem Bahnsteig am U-Bahnhof Osloer Straße eingesetzt. Diese erzeugten Hitze, aber keinen Rauch. Die Luftströmung werde dann mit einer unsichtbaren und gesundheitlich unbedenklichen Gasverbindung gemessen. Bereits im Januar hatte es an dem Bahnhof ein derartiges Experiment gegeben.

Ejf CWH tufmmu efo Cbioipg . tufmmwfsusfufoe gýs boefsf cvoeft. voe xfmuxfju . gýs ejf Uftut {vs Wfsgýhvoh/ Fshfcojttf efs Wfstvdif gmjfàfo efo Bohbcfo obdi jo Tjnvmbujpofo fjo- ejf {v nfis Tjdifsifju cfj Csåoefo jo V.Cbiotubujpofo cfjusbhfo tpmmfo/ Ebt Wpsibcfo xjse hfg÷sefsu wpn Cvoeftnjojtufsjvn gýs Cjmevoh voe Gpstdivoh/ Cfufjmjhu jtu fuxb ejf Cvoeftbotubmu gýs Nbufsjbmgpstdivoh voe .qsýgvoh )CBN*/