Berlin

So reagieren Berliner Politiker auf den Tod von Götz George

Der Berliner Schauspieler ist nach kurzer Krankheit gestorben. Politiker zeigen sich betroffen über seinen plötzlichen Tod.

Der Berliner Schauspieler Götz George starb im Alter von 77 Jahren

Der Berliner Schauspieler Götz George starb im Alter von 77 Jahren

Foto: Rainer Jensen / dpa

Götz George starb am 19. Juni nach kurzer Krankheit, wie seine Agentin am späten Sonntagabend in Berlin mitteilte. Auch Berliner Politiker zeigen sich von der Todesnachricht betroffen:

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hob die kulturellen Verdienste des Schauspielers für die Hauptstadt hervor. „Die Kulturmetropole Berlin trauert um einen ihrer großen Protagonisten“, sagte Michael Müller. George habe als Schauspieler „in einer langen Karriere in Theater, Film und Fernsehen in vielen Rollen brilliert und dabei mit seiner Vielfältigkeit künstlerische Maßstäbe gesetzt.“

Innensenator Frank Henkel würdigte Götz George als facettenreichen Ausnahmedarsteller. „Götz George gehörte zu den ausdrucksstärksten und vielseitigsten Schauspielern in Deutschland. Seine Darstellungskunst auf der Bühne, im Film und im Fernsehen war stets eindrücklich, sein Spiel präzise und seine schauspielerische Leistung überragend. Sein Name wird auf ewig mit seiner Rolle als Tatortkommissar Schimanski verbunden bleiben."

„Adieu, Schimmi. Mit Götz George verliert unser Land einen unserer großen Charakterdarsteller“, schreibt Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD).

„Ein sehr ambivalenter Abend. Tolles Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft. 3:0 - da freut man sich auf das Viertelfinale der ‪#EURO2016‬. Getrübt wird die Stimmung durch die Berichte von der ‪#IstanbulPride‬. Und dann: ‪#GötzGeorge‬ ist tot. Aber wenn auch Götz George geht, bleibt doch Schimanski und vieles mehr. So viel ist sicher.“, so Fraktionsvorsitzende der Grünen Katrin Göring-Eckardt.

„Ein toller Schauspieler mit Ecken und Kanten. Er wird unvergessen bleiben!“, schreibt die Parteivorsitzende der Grünen, Simone Peter.

„Einer der größten deutschen Schauspieler, Götz George, ist mit 77 Jahren verstorben: Ich bin sehr traurig“, sagt Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD)

„Mit Götz George verliert Deutschland einen seiner profiliertesten, anspruchsvollsten und vielseitigsten - einfach einen seiner besten Charakterschauspieler. Er hat mit seiner direkten, kantigen Art und seinem trockenem Humor in unzähligen Rollen Maßstäbe gesetzt. Sein Tod ist ein unersetzlicher Verlust für die Fernsehe- und Kinokunst im ganzen deutschsprachigem Raum“, so Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU)

"Götz George war ein beeindruckender Charakterschauspieler, sein Tod ist ein großer Verlust. Meine Anteilnahme gilt den Angehörigen“, teilt der Stellvertretender SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel mit.