Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonnabend in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

In der Nacht brannten wieder Autos, diesmal in Oberschöneweide

In der Nacht brannten wieder Autos, diesmal in Oberschöneweide

Foto: Morris Pudwell

Autos angezündet: In Oberschöneweide brannten in der Nacht wieder Autos. Kurz vor drei Uhr hatten Zeugen in der Helmholtzstraße zwei brennende Fahrzeuge entdeckt. Durch die Hitzeentwicklung wurden eine in der Nähe befindliche Litfaßsäule und ein Straßenbaum beschädigt. Die Brände wurden von den Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht.

Gestohlenes Fahrzeug brannte: Die Besatzung eines Funkwagens entdeckte gegen 4 Uhr im Graaler Weg in Neu-Hohenschönhausen ein brennendes Auto. Der Audi wurde durch die Flammen stark beschädigt. Ermittlungen ergaben, dass er kurz zuvor gestohlen worden war.

In Gleisbett gefahren: An der Kreuzung Landsberger Allee und Allee der Kosmonauten (Marzahn) landete ein Pkw im Gleisbett der Tram. Ein Kran musste ihn herausziehen.

Geldautomat gesprengt: Unbekannte Täter sprengten in der Nacht in der Schützenstraße in Steglitz einen Geldautomaten. Anwohner hatten gegen 1.20 Uhr einen lauten Knall vernommen. Drei Männer entkamen mit einem gestohlenen Wagen in Richtung Heesestraße.

Radfahrerin angegriffen: An der Alten Jakobstraße in Kreuzberg wurde kurz vor Mitternacht eine Radfahrerin attackiert. Ein Mann soll ihr plötzlich in den Lenker gegriffen haben. Die Frau stürzte, woraufhin sich der mutmaßliche Täter ihre Handtasche und einen Beutel mit Bargeld und Wohnungsschlüsseln griff und damit flüchtete.

Prügelei am Flughafensee: Ein 22-Jähriger geriet gegen 22 Uhr am Seeufer mit einem Unbekannten in Streit. Es kam zu einem Handgemenge, in das ein weiterer Mann eingriff. Beide verletzten den 22-Jährigen mit einem Stock und einem Messer. Die Täter flüchteten. Der junge Mann kam in eine Klinik.

Straßenverkehr

Kreuzberg: Wegen des Bergmannstraßenfests geht zwischen Zossener- und Nostizstraße bis Sonntagnacht nichts mehr.

Tegel: Wegen einner Veranstaltung ist die Berliner Straße zwischen Grußdorfstraße und Bernstorffstraße in beiden Richtungen gesperrt.

A114: Wegen Bauarbeiten ist der Pankow-Zubringer ab 21 Uhr bis Montag 5 Uhr stadtauswärts zwischen Pasewalker Straße und Dreieck Pankow gesperrt.

Friedrichshain: Die Warschauer Straße ist ab der Kopernikusstraße Richtung Frankfurter Allee voraussichtlich bis Sonntagnachmittag gesperrt.

S-Bahn:

Wegen Arbeiten an der Zugbildungsanlage fahren die Linien S41, S42, S46 und S47 ab 10 Uhr bis Montagfrüh um 1 Uhr nicht mehr durch. In beide Fahrtrichtungen ist ein Umstieg in Südkreuz erforderlich. Zwischen Baumschulenwerg und Hermannstraße verkehrt nur die S46.

Die S7 ,ist noch bis Sonntag zwischen Griebnitzsee und Potsdam-Hauptbahnhof unterbrochen. Es verkehren Busse.

Wetter

Zunächst ist es noch recht sonnig. Später gibt es zum Teil kräftige Schauer oder Gewitter, örtlich mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West. Morgen kommt zwischen den Wolken zwar auch mal die Sonne durch. Im Tagesverlauf gibt es aber ab und zu Regenschauer.

>>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<<