Prenzlauer Berg

Vermeintlicher Patient raubt Behandler aus

In einer Praxis in Prenzlauer Berg ist ein Mann von einem angeblichen Patienten bedroht und ausgeraubt worden.

Angeblicher Patient zieht Waffe: In einer Praxis in Prenzlauer Berg hat ein angeblicher Patient seinen Behandler gestern Abend mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt. Der "neue Patient" erschien gegen 20.30 Uhr in der Praxis, in der Heinrich-Roller-Straße, zu dem vereinbarten Termin und zog dann nach wenigen Minuten plötzlich eine Pistole aus seinem Rucksack.

Mit der Waffe bedrohte er den 41-jährigen Therapeuten, fesselte ihn, entwendete dessen Geldbörse und flüchtete. Dem Überfallenen gelang es sich zu befreien und die Polizei zu alarmieren, die nun wegen schweren Raubes ermittelt.